High Performance Material (HPM)

PBI

Polybenzimidazol

  • Extrem hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (dauernd 310° und kurzfristig bis 500°)
  • Ausgezeichnete Beibehaltung der mechanischen Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • Äußerst niedrige thermische Längenausdehnungszahl bis 250° C
  • ausgezeichnetes Reibungs- und Verschleißverhalten
  • Inhärente Flammwidrigkeit
  • gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten
  • geringe Ausgasung im Vakuum (trockenes Material)
  • hohe ionische Sauberkeit
  • ausgezeichnete Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma – u. Röntgenstrahlen)

Halbleiter-, Luft- und Raumfahrtindustrie

Ersatz zu keramischen Materialien

PAI

Polyamidimid

  • Sehr hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (250 °C dauernd)
  • Ausgezeichnete Beibehaltung der mechanischen Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • Äußerst niedrige thermische Längenausdehnungszahl bis 250 °C
  • Ausgezeichnetes Reibungs- und Verschleißverhalten
  • Hervorragende UV-Beständigkeit
  • Inhärente Flammwidrigkeit
  • Außergewöhnliche Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)

rotierende Teile, die hohe Dimensionsstabilität unter einem weiten Temp.Bereich benötigen

Verschleißteile unter hohem Abrieb

PEEK

Polyetheretherketon

  • Sehr hohe Gebrauchstemperatur in Luft (250° dauernd bis zu kurzfristigen Spitzen von 310° C)
  • hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit, auch bei hohen Temperaturen
  • ausgezeichnete chemische und Hydrolysebeständigkeit
  • ausgezeichnete Verschleißfestigkeit und gute Gleiteigenschaften
  • sehr hohe Dimensionsstabilität
  • inhärente Flammwidrigkeit und sehr geringe Rauchentwicklung im Brandfall
  • gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten
  • ausgezeichnete Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
  • lebensmittelrechtliche Zulassung

tragende Gehäusekörper mit hoher Dimensionsstabilität

chemisch hoch belastbare Verschleißelemente,

Pumpenkörper, Lagerelemente

PTFE

Polytetrafluorethylen

  • hohe obere Gebrauchstemperatur 260° C dauernd
  • ausgezeichnete chemische und Hydrolysebeständigkeit
  • gute Verschleißfestigkeit
  • niedrige Gleitreibungszahl
  • gute Dimensionsstabilität
  • lebensmittelrechtliche Zulassung
  • hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit
  • inhärente Flammwidrigkeit
  • Maschinenbau, Chemie, Pharmazie, Elektroindustrie, Armaturen und Pumpen
  • Gleitlager
  • Stützringe
  • Manschetten
  • Kolben
  • Faltenbälge
  • Hauben
  • Spulenkörper
  • Hülsen

PTFE + 25 % GF

Polytetrafluorethylen + 25 % Glasfaser

  • Bei Verwendung von PTFE mit Füllstoffen ist zu berücksichtigen, dass die Zugfestigkeit und Bruchdehnung herabgesetzt wird.
  • Grundsätzliche Eigenschaften wie ungefülltes PTFE jedoch höhere Druck- und Verschleißfestigkeit
  • sehr gutes Gleitverhalten
  • nicht geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln

Druckbelastete Dichtungen, Lager, Kolbenringe

PTFE + K25

Polytetrafluorethylen + 25 % Kohle

  • Wie PTFE ohne Füllstoff, jedoch höhere Druckfestigkeit
  • bessere Verschleißfestigkeit
  • bessere Wärmeleitfähigkeit
  • keine lebensmittelrechtliche Zulassung

PTFE + B40

Polytetrafluorethylen

+ 40 % Bronze

  • Wie PTFE ohne Füllstoff
  • jedoch höhere Druckfestigkeit
  • höhere Wärmeleitfähigkeit
  • keine lebensmittelrechtliche Zulassung

PVDF

Polyvinylindenfluorid

  • Hohe obere Gebrauchstemperatur in Luft 150°C dauernd
  • Gute mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit
  • Ausgezeichnete chemische und Hydrolysebeständigkeit,
  • gute Gleiteigenschaften und Verschleißfestigkeit
  • hohe Dimensionsstabiliät
  • außergewöhnlich gute Alterungsbeständigkeit
  • Schwer entflammbar
  • Gute elektrische Isoliereigenschaften
  • Hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit
  • Ziemlich gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung
  • Geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln
  • Chemischer Behälter-und Apparatebau
  • Energie- und Elektrotechnik
  • Laborbau
  • Lebensmittelindustrie
  • Umwelttechnik; Papier-, Textil und Nuklearindustrie

Fluorosint 207 (weiß)

Verstärktes PTFE + Glimmer

Die Zusammensetzung der verwendeten Rohstoffe entspricht den Richtlinien der EU und der amerikanischen FDA hinsichtlich der Lebensmittelkompatibilität.

  • Hohe obere Gebrauchstemperatur in Luft 260°C dauernd
  • Ausgezeichnete chemische und Hydrolysebeständigkeit
  • Gute Verschleißfestigkeit
  • Niedrige Gleitreibungszahl
  • Gute Dimensionsstabilität
  • Hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit
  • Inhärente Flammwidrigkeit

Lebensmittel-, pharmazeutische und medizintechnische Industrie

Fluorosint 500 (elfenbein)

Verstärktes PTFE + Glimmer

  • Grundsätzlich dieselben Eigenschaften wie Typ 207 jedoch nicht lebensmittelrechtlich zugelassen
  • 9x geringere Verformung unter Last als ungefülltes PTFE
  • Sein thermischer Längenausdehnungskoeffizent geht fast an die Ausdehnungsrate von Aluminium heran und beträgt 1/5 des ungefüllten PTFE
  • Ist auch wesentlich härter als ungefülltes PTFE, verfügt jedoch bei gleicher Reibungszahl über einen besseren Verschleißwiderstand und greift die meisten Gleitpartner nicht an.

PPSU (schwarz)

Polyphenylsulfon

  • Hohe obere Gebrauchstemperatur in Luft 180°C
  • Hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich,
  • herausragende Hydrolysebeständigkeit (geeignet für nahezu unbegrenzte Sterilisierbarkeit) 
  • bessere Schlagzähigkeit und chemische Beständigkeit als PEI und PSU
  • Hohe Zähigkeit, auch bei
  • niedrigen Temperaturen
  • Geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln,
  • Sehr hohe Dimensionsstabilität,
  • sehr gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
  • gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten

Beliebter Werkstoff für die medizintechnische und pharmazeutische Industrie

PEI

(natur, amber, durchsichtig)

Polyetherimid

  • Hohe obere Gebrauchstemperatur,
  • Hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich,
  • ausgezeichnete Hydrolysebeständigkeit (geeignet für wiederholte Dampfsterilisation) 
  • Hohe Zähigkeit, auch bei niedrigen Temperaturen
  • Geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln,
  • Sehr hohe Dimensionsstabilität,
  • sehr gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen),
  • gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten,
  • hervorragende natürliche Flammwidrigkeit und besonders geringe Rauchentwicklung im Brandfall,

Sehr geeignet für elektrische/elektronische

Isolatoren und eine Vielzahl von tragenden Komponenten, von denen eine große Festigkeit und Steifigkeit bei höheren Temperaturen gefordert wird.

PSU  (natur)

Polysulfon

  • Hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich,
  • vorzügliche chemische und Hydrolysebeständigkeit (geeignet für wiederholte Dampfsterilisation), 
  • Hohe Zähigkeit, auch bei niedrigen Temperaturen
  • Geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln,
  • Sehr hohe Dimensionsstabilität,
  • gute ionische Sauberkeit
  • sehr gute Strahlungsbeständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen),
  • gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten,
  • hervorragende natürliche Flammwidrigkeit und besonders geringe Rauchentwicklung im Brandfall
  • Lebensmittelverarbeitenden Industrie (Melkmaschinen, Pumpen, Ventile, Filterplatten, Wärmetauscher), medizintechnische Komponenten, die wiederholt gereinigt und sterilisiert werden müssen
  • Wird oftmals als Ersatz für Polycarbonat eingesetzt, wenn ein höherer Temperaturwiderstand, eine bessere chemische Beständigkeit und Dampfsterilisierbarkeit verlangt werden.
gallery/composing high performance